ZRS Architekten Ingenieure wurde 2003 als integrales Planungsbüro gegründet. Unter einem Dach verbinden wir ein breites Spektrum an Expertisen – von Architektur und Tragwerksplanung über Energieberatung, Gebäudezertifizierung, Gutachten sowie Brandschutz-, Barrierefreiheit- und Schallschutzfachplanung bis zu Baustoffentwicklung und -prüfung, Lebenszyklusanalysen sowie wissenschaftliche Arbeit in Forschung und Lehre. Die Planung und Realisierung komplexer Bauaufgaben in transdisziplinär arbeitenden Teams, oftmals in Form von Reallaboren, sind Markenzeichen unseres Büros.

Der Bausektor verursacht mehr als 60 % der weltweiten CO2-Emissionen, ist verantwortlich für 50 % des Abfallaufkommens in Deutschland und verbraucht 90 % der mineralischen Rohstoffe die wir der Natur entnehmen – das Bauen ist so der größte Treiber der Klima- und Ressourcenkrise. Als Planer*innen sehen wir die daraus entstehenden Herausforderungen für das Bauen als Chance der Veränderung, die wir progressiv und möglichst konsequent in unsere Forschung sowie Planung und Realisierung von Gebäuden integrieren. So tragen wir dazu bei, die Klimaneutralität in Errichtung und Betrieb von Gebäuden sowie die massive Reduktion der stofflichen Entnahmen bis 2030 bzw. bis 2045 zu erreichen und konsequent in die postfossile Kreislaufbauwirtschaft einzusteigen.

Die Auseinandersetzung mit den historischen und zugleich modernen Naturbaustoffen Lehm, Holz, Bambus und Naturstein bildet den Kern unserer Arbeit. So streben wir den weitgehenden Einsatz lokaler, wiederverwendbarer und erneuerbarer Ressourcen an, in enger Zusammenarbeit mit ambitionierten Bauherr*innen und Partner*innen.

Als Unterzeichner*innen des Abrissmoratoriums fordern wir auch ein temporäres Neubaumoratorium und verlegen unsere Aktivitäten zunehmend in den Gebäudebestand.

Wir entwickeln eine Architektur, die verantwortungsvoll und effizient mit Ressourcen umgeht, die den Nutzer*innen dauerhaft und wirtschaftlich dient und in ihrer Gestaltung nach Angemessenheit und Bescheidenheit sucht. Unsere Bauaufgaben in Deutschland und im Ausland verantworten wir in der Regel als Generalplaner*innen mit einem langfristig eng zusammenarbeitenden Netzwerk aus Fach­planer*innen und Expert*innen. Natürliche Baustoffe wie beispielsweise Lehm oder Holz reduzieren den Energieverbrauch und die mineralische Rohstoffentnahme und sind vollständig wiederverwend- oder -verwertbar. Zudem adsorbieren sie Schadstoffe und steuern die Luftfeuchte bzw. die Innenraumtemperatur und ermöglichen so eine Low-Tech-Bauweise. Unsere diffusionsoffenen Gebäude aus Holz und Lehm mit einer Dämmung aus Naturfasern steuern das Raumklima und benötigen keine Lüftungs- und Klimatechnik. Sie sind komfortabel, gesund und dauerhaft günstig im Betrieb. Unsere langjährige Forschung und Auseinandersetzung mit den Baustoffen Lehm, Holz und Bambus hat uns zu einem der führenden Büros auf diesen Gebieten und zu einem international gefragten Expert*innenteam gemacht. Unsere Tätigkeit umfasst das komplette Leistungsspektrum von Architekt*innen (LP 1–9 der HOAI und FIDIC).

Unsere Tätigkeit umfasst das komplette Leistungsspektrum von planenden und beratenden Ingenieur*innen: von der konstruktiv-statischen und bauphysikalischen Begleitung des Entwurfsprozesses, über die Bemessung des Tragwerks bis hin zur Ausführungsplanung und Bauüberwachung. Dabei verfolgen wir das Prinzip der integrierten Planung und arbeiten besonders in den frühen Leistungsphasen gemeinsam mit Architekt*innen und Auftraggeber*innen an nachhaltigen Konstruktionslösungen. Ebenso fließt die Bewertung wärmedämmtechnischer und konstruktiver Eigenschaften von Tragstrukturen sowie die Anforderungen an Brand- und Schallschutz früh in den Prozess der Entwurfsplanung mit ein.

Für unsere Tragwerke verwenden wir alle zur Verfügung stehenden Materialien, setzen jedoch einen besonderen Schwerpunkt auf nachhaltige Baustoffe wie Lehm, Holz oder Bambus.

Unsere umfangreichen Erfahrungen bei der Planung und Überwachung von Lehmbauvorhaben fließen in eine Vielzahl von Projekten mit ein und prägen deren architektonische Gestaltung. Außerdem unterstützen wir weltweit Planungsbüros, Institutionen und ausführende Firmen in allen Leistungsphasen als Fachplaner*innen und Fachberater*innen sowie in der Bauüberwachung. Im Rahmen von Vorträgen und Lehrveranstaltungen geben wir unsere Erfahrung umfassend weiter.

Unsere Leistungen in Architektur und Tragwerksplanung begrenzen sich nicht nur auf Neubauprojekte. Hinsichtlich des nachhaltigen und schonenden Umgangs mit Ressourcen erarbeiten wir ganzheitlich architektonische und ingenieurtechnische Konzepte zu Bauprojekten im Bestand. Dies umfasst die Instandhaltung und Instandsetzung sowie den Umbau und die Umnutzung von Bauwerken bis hin zur Restaurierung von unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden. Unsere Auseinandersetzung mit der denkmalgerechten Instandsetzung von Baudenkmälern im In- und Ausland basiert auf dem Verständnis und großem Respekt von traditionellen Techniken und Materialien. Zu unserem Leistungsspektrum im Umgang mit Bestandsbauten gehören ebenfalls eine Vielzahl an Bauwerksuntersuchungen, die wir als Bausachverständige durchführen.

Als Unterzeichner*innen des Abrissmoratoriums fordern wir auch ein temporäres Neubaumoratorium und verlegen unsere Aktivitäten zunehmend in den Gebäudebestand.

Unser auf Lehmbaustoffe spezialisiertes Labor ermöglicht uns, sämtliche Materialprüfungen nach fakultativen Maßstäben sowie den Anforderungen der aktuellen DIN-Normen für Lehmbaustoffe durchzuführen. Herstellende Firmen dieser Materialien beraten wir während der Entwicklung neuer Produkte. Sie schätzen unsere Erfahrung, die wir durch unsere langjährige leitende Beteiligung an allen Regelungs- und Normungsgremien im Lehmbau sammeln konnten. Unsere fachliche Kompetenz in den Bereichen Lehmbau und nachhaltiges Bauen ermöglicht uns, an nationalen und internationalen Forschungsprojekten teilzunehmen. Gemeinsam mit internationalen Partner*innen er­arbeiten wir richtungsweisende Lösungen für natürliche und wiederverwendete Baustoffe.

Unsere Erfahrung stellen wir als zertifizierte bzw. öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Beratungen und die fachliche Beurteilung von Streitfällen zur Verfügung. Die bereits langjährig bestehende Sachverständigentätigkeit im Bereich des Lehm- und Holzbaus haben wir um die Bereiche Betonsanierung und Brandschutz erweitert. Geleitet wird das Expert*innen-Team von Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert, der 2007 von der IHK Berlin zum öffentlich bestellten und vereidigten Gutachter für das Bestellungsgebiet „Schäden im Lehmbau“ geprüft und berufen wurde.

Unser büroeigenes Prüflabor ist mit einer umfangreichen Ausrüstung ausgestattet, um Untersuchungen an Gebäuden und von am Bauwerk entnommenen Materialien vorzunehmen. Wir überprüfen die Standsicherheit bestehender Gebäude nach VDI-Richtlinie 6200 und erstellen entsprechende Bauwerksbücher.

Seit der Gründung verfolgt das Büro einen forschenden Ansatz, bei dem Architektur und Bauingenieurwesen zusammen wirken. Über experimentelle Projekte haben wir die Möglichkeit genutzt, innovative Konstruktionen zu entwickeln und in der Praxis zu testen. Dabei ging es immer darum, Gewohntes zu hinterfragen und nachhaltige Lösungen zu entwickeln, die den Nutzer*innen dienen. Über unsere nationalen und internationalen Forschungsvorhaben wurde dieses Experimentieren auf ein wissenschaftliches Fundament gehoben. Die Forschungsprojekte geben uns die Möglichkeit, drängende Themen der Zeit, wie Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz oder die Low-Tech-Bauweise, auszuloten und voran zu bringen und die dringend benötigte Bauwende im Bausektor voran zu treiben.

Wir sind geschulte Energieberater*innen für Wohn-/Nichtwohngebäude und als Energie-Effizienz-Expert*innen für die Förderungen gemäß BEG/BAFA gelistet. Dabei werden die Vorteile von Naturbaustoffen mitgedacht und ein konsequenter Low-Tech-Ansatz verfolgt. Als akkreditierte Auditor*innen beraten und zertifizieren wir die Nachhaltigkeit von Gebäuden nach anerkannten Systemen. Wir betrachten die Ökobilanz und entwickeln neue Materialkonzepte, die auf Lang­lebigkeit und Wiederverwendung basieren. Lebenszyklusanalysen und Nachweise der Ressourceneffektivität demonstrieren die Wirkung unserer Konzepte und tragen zum wissenschaftlichen Diskurs bei.

Brandschutznachweise und -konzepte sind im Rahmen der Genehmigungsplanung als Bauvorlage erforderlich. Wir entwickeln objektspezifische Konzepte, beraten in der Ausführungsplanung und bieten durch unsere Erfahrungen in der Objektüberwachung Hochbau auch speziell eine brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung an. Durch unsere Kernkompetenz im Bauen mit natürlichen Baustoffen sowie unsere realisierten Holzbauprojekte setzen wir unser Wissen für den Brandschutz im Holzbau mit sichtbaren Holzkonstruktionen um.

An die Qualität unserer Dienstleistungen stellen wir höchste Anforderungen, daher haben wir ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 in unsere Unternehmensstrukturen und Prozesse implementiert. Die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagementsystems wird jährlich durch den TÜV Rheinland überprüft.

Unternehmenspolitik der ZRS Architekten Ingenieure: Unsere Qualitätspolitik bildet die Grundlage unseres Handelns. Sie gibt die Entwicklungsrichtung unseres Büros vor und ist die Basis unseres Qualitätsmanagements.

Kund*innen-Orientierung: Als bedarfsgerechtes Dienstleistungsunternehmen entwickeln wir unsere Projekte mit und für die Nutzer*innen. Die Entwicklung von Lösungen mit Hinblick auf die Machbarkeit in der Planungsphase ist uns hierbei ebenso wichtig, wie der kontinuierliche Austausch mit den Auftraggeber*innen über die oft langfristige Bauphase hinweg. Durch diese Arbeitsweise erreichen wir eine hohe Zufriedenheit bei unseren Kund*innen und bilden die Grundlage für eine zukünftige Zusammenarbeit.

Ökologisches Leistungsangebot: Eine zukunftsorientierte Bauweise bedeutet für uns die Verwendung von natürlichen Baustoffen, die Reduktion des Energieverbrauchs sowie ein geringer Einsatz von Technik, und das Bauen im Lebenszyklus. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Realisierung von Projekten mit lokal verankerten, regenerativen Naturbaustoffe wie Holz, Lehm und Bambus ein.

Zukunftsorientierte Denkweise: Um unser Verständnis von Nachhaltigkeit an unsere Kund*innen sowie weitere interessierte Parteien weitergeben zu können, erforschen, entwickeln und testen wir neue Lösungen. Die Möglichkeit unsere gewonnenen Ergebnisse 1:1 zu realisieren, indem wir diese in Projektentwürfe einbinden, gibt sowohl den Projekten einen zusätzlichen Stellenwert als auch uns die Möglichkeit, unsere Lösungen langfristig an den abgeschlossenen Bauprojekten zu überwachen.

Nachhaltiges Büro: Auch in unseren Büroräumen streben wir einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen an. Aus diesem Grund haben wir unser Büro unter Betrachtung von ökologischen Aspekten mit Lehm und Holz ausgebaut. Zudem sind Nachhaltigkeits-Aspekte wichtige Faktoren bei der Auswahl unserer externen Dienstleister*innen und Lieferant*innen. So sind wir beispielsweise Kund*in der GLS Bank, einem ökologischen Geldinstitut, und nutzen das Öko-Strom Angebot von naturstrom. Darüber hinaus sind wir bestrebt, unser Büro zu einem papierlosen Büro weiterzuentwickeln.

Integrative Planung und Realisierung: Wir durchdenken, diskutieren und realisieren Bauprojekte im breit aufgestellten Diskurs mit der Gesellschaft sowie Expert*innen. Die enge Zusammenarbeit, der offene Austausch und die sensible Kommunikation mit unterschiedlichsten Akteur*innen ermöglicht uns die Anwendung eines breiten Wissens und die Erarbeitung inhaltlich durchdrungener Lösungen und Produkte.

Geschäftsführung ZRS Architekten

roswag@zrs.berlin

Professor für Konstruktives Entwerfen und Klimagerechtes Bauen, Natural Building Lab, Technische Universität Berlin

DGNB Auditor, Energieberater (BAFA und DENA)

Mitglied der Architektenkammer Berlin

Mitglied BDA Berlin

 

Geschäftsführung und Projektleitung ZRS Architekten

barthmuss@zrs.berlin

Mitglied Architektenkammer Berlin

 

Geschäftsführung und Projektleitung ZRS Architekten

buehrdel@zrs.berlin

Fachplanerin für vorbeugenden Brandschutz (Eipos)

Sachverständige für brandschutztechn. Bau- und Objektüberwachung (Eipos)

Mitglied der Architektenkammer Berlin

 

Projektarchitektin

gericke@zrs.berlin

DGNB Consultant

Koordinatorin Nachhaltiges Bauen | BNB

Energieeffizienz-Expertin Wohngebäude

 

Projektleitung

heinen@zrs.berlin

Energieeffizienz-Experte Wohn- und Nichtwohngebäude

 

Geschäftsführung und Projektleitung Forschung ZRS Architekten

klinge@zrs.berlin

Professorin für Konstruieren und Entwerfen, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Professorin für Zirkuläres Bauen, FHNW Basel | Muttenz

Mitglied Architektenkammer Berlin

Mitglied BDA Berlin

 

Projektarchitektin

kolbinger@zrs.berlin

Fachplanerin für barrierefreies Bauen (Eipos)

 

Geschäftsführung und Projektleitung ZRS Architekten

pohl@zrs.berlin

Mitglied Architektenkammer Berlin

 

Projektarchitekt

reichl@zrs.berlin

Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (Eipos)

 

Geschäftsführung und Projektleitung ZRS Architekten

schreiber@zrs.berlin

Mitglied Architektenkammer Berlin

 

Projektleitung

sukatus@zrs.berlin

Mitglied Architektenkammer Berlin

 

Geschäftsführung ZRS Ingenieure

seiler@zrs.berlin

Qualifizierter Tragwerksplaner – Brandenburgische Ingenieurkammer

 

Geschäftsleitung & Fachliche Leitung: Lehmbaufachplanung, Gutachten, Labor, Forschung ZRS Ingenieure GmbH

ziegert@zrs.berlin

Obmann des Normenausschuss Lehmbau NA 005-06-08 AA beim DIN, Entwurfsverfasser aller im Normenausschuss Lehmbau diskutierten Normentwürfe | Von der IHK zu Berlin öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für „Schäden im Lehmbau“ | Mitglied im Sachverständigenausschuss Mauerwerksbau am Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) | Vorstandsmitglied im Dachverband Lehm e.V. (2003–2023) | Beratender Ingenieur der Baukammer Berlin | Expert Member der ISCEAH (International Scientific Committee on Earthen Architectural Heritage) | Mitglied von ICOMOS-Deutschland | Fachbuchautor

 

Tragwerksplanung

bieger@zrs.berlin

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (EIPOS) | Nachweisberechtigter Tragwerksplaner – Brandenburgische Ingenieurkammer | Fachkraft Lehmbau

 

Tragwerksplanung, Labor

bojic@zrs.berlin

Sachverständige für Holzschutz (Eipos)

 

CAD, BIM

frercks@zrs.berlin

Sachkundenachweis Holzschutz am Bau | BIM-Koordinatorin

 

Tragwerksplanung

fueger@zrs.berlin

Sachverständiger für Holzschutz (Eipos)

 

Tragwerksplanung

furuya@zrs.berlin

Sachverständiger für Holzschutz (Eipos)

 

CAD, BIM

gonerka@zrs.berlin

BIM-Spezialist

 

Tragwerksplanung, Labor, Forschung, Gutachten

haerder@zrs.berlin

 

Labor, Forschung, Gutachten

hohmann@zrs.berlin

Restauratorin

 

Praktikantin

ap8@zrs.berlin

 

Tragwerksplanung

karla@zrs.berlin

Mitglied Baukammer Berlin

 

Tragwerksplanung

lorenz@zrs.berlin

Tragwerksplanerin in der Denkmalpflege (Probstei Johannesberg)

 

Tragwerksplanung, Schallschutz, Bauwerksuntersuchung

schulz@zrs.berlin

Sachkundiger Planer für die Instandhaltung von Betonbauteilen

 

Tragwerksplanung, Labor

seemann@zrs.berlin

 

Tragwerksplanung, CAD

siddiqui@zrs.berlin

 

Tragwerksplanung

sroka@zrs.berlin

Tragwerksplaner in der Denkmalpflege (Probstei Johannesberg)

 

Business Administration/ HR Managerin

helfert@zrs.berlin

 

Büromanagerin

friese@zrs.berlin

 

Büromanagerin

kunz@zrs.berlin

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

luelfsmann@zrs.berlin

 

Technische Universität Berlin, Fakultät VI Institut für Architektur

Prof. Eike Roswag-Klinge Dipl.-Ing. Architekt BDA

seit 2017

In 2017 hat Eike Roswag-Klinge einen Ruf an die Technische Universität Berlin als Professor für Konstruktives Entwerfen und Klimagerechte Architektur erhalten und baut dort mit seinem Team das Natural Building Lab (NBL) auf.

Das NBL begleitet Studierende auf ihrem Lernweg in Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs, befähigt sie zu dialogischem Arbeiten in inter- und transdisziplinären Teams, führt sie an wissenschaftliches Arbeiten heran und vernetzt sie international.

Das NBL ist im übertragenen und realen Sinne eine Werkstatt, in der Lehrende und Lernende zusammen im Team in Forschung, Lehre und Praxis zwischen Theorie und handwerklichem Handeln in unterschiedlichsten Maßstäben bis zum Maßstab 1:1 experimentieren und produzieren.

 

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau (INEB)

Prof. Andrea Klinge Dipl.-Ing. Architektin BDA

seit 2022

Das Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau INEB setzt sich für resiliente, energieeffiziente und nachhaltige Bauweisen ein, die zu lebenswerten Gebäuden, Quartieren und Städten führen und so den Bewohner*innen einen markanten Mehrwert verschaffen.

Ressourcenschonende Bauweisen stehen dabei im Fokus: Der Einsatz von erneuerbarer Energie soll mit effizienter und intelligenter Technik erfolgen, wobei die Vernetzung von Gebäuden und Infrastrukturen eine zunehmend wichtige Rolle spielt. Auch bei der Wahl der Baustoffe und Konstruktionen sind Aspekte der Nachhaltigkeit und Langlebigkeit zu berücksichtigen. So leistet das Institut – gemeinsam mit anderen Akteur*innen – einen wichtigen Beitrag zur Klimawende und engagiert sich aktiv für die Kreislaufwirtschaft.

Bei der nachhaltigen und integralen Planung und Realisierung von Neubauten, Sanierungen und Erneuerungen wird auf folgende, wichtige Bausteine gesetzt: die auf die Bedürfnisse der Nutzenden abgestimmte Bestellung, der nachhaltige Entwurf, die sorgfältige Realisierung und der effiziente Betrieb. Unabdingbar dafür ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Beteiligten. Das Institut sieht in der Digitalisierung zudem die Chance, das nachhaltige Bauen noch stärker zu etablieren.

 

Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert

Lehrauftrag seit 2007

Honorarprofessur seit 2012

Die Ausbildung verfolgt das Ziel eines selbstverständlichen und sicheren Umgangs mit Lehmbaustoffen in der Sanierung von Lehmbauten und Nichtlehmbauten. Das Wissen über die spezifischen Eigenschaften der Lehmbaustoffe, ihrer Vorteile und Besonderheiten, soll die Studierenden befähigen, baustoffgerecht zu konstruieren, zu sanieren sowie im Bestandskontext zu entwerfen. Die Baustoffe und Bauarten werden anhand von zahlreichen nationalen und internationalen Projektbeispielen erläutert. Eine eintägige Exkursion ist vorgesehen.

Die Absolvent*innen sind in der Lage Lehmbaustoffe und Lehmbaukonstruktionen zu erkennen und hinsichtlich ihrer Eigenschaften sowie ihres Schädigungsgrades zu bewerten. Sie sind in der Lage Sanierungs- und Modernisierungskonzepte für derartige Bauteile und Bauwerke zu entwickeln.

Die Veranstaltung ist als Blockveranstaltung auf sechs über das Semester verteilte Tage à 4 Stunden gegliedert. Der Leistungsnachweis erfolgt als schriftliche Prüfung. Die Veranstaltung ist auch für externe Studierende und sonstige Teilnehmer*innen nach vorheriger Anmeldung geöffnet (Weiterbildung für Externe).

Foto: FHP, Eike Stöcker

 

Veranstalter: Dachverband Lehm e.V.

Lehrbeauftragter: Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert

Die Fachkraft Lehmbau DVL ist eine handwerkliche Weiterbildung im Lehmbau. Teilnehmer*innen sind auch immer mehr Planer*innen mit praktischem Interesse. Ziele der Qualifikation „Fachkraft Lehmbau“ sind der Aufbau und die Sicherung von handwerklicher Qualität im Lehmbau. Sie eröffnet Handwerksbetrieben die Möglichkeit, sich durch erworbenes Fachwissen und -können am Markt zu etablieren. Sie bietet die Voraussetzungen, den Eintrag in die Handwerksrolle als Lehmbaubetrieb zu beantragen.

Die Kursinhalte und das Lehrbuch wurden vom Dachverband Lehm (DVL) erarbeitet und werden ständig aktualisiert. Die Dozent*innen werden nach strengen Kriterien des DVL bestellt. Die Kurse werden in Kooperation mit handwerklichen Ausbildungszentren durchgeführt (derzeit Biberach, Herrstein und Düsseldorf). Die Aus- und Weiterbildungseinrichtung führt den Kurs organisatorisch und finanziell eigenverantwortlich durch.

Kursinhalte sind alle relevanten Lehmbautechniken, die in fachtheoretischen Blöcken, praktischen Übungen und auf einer Praxisbaustelle gelehrt und geübt werden. Der DVL bietet den Absolvent*innen jährlich Aufbaukurse zu Einzelthemen, wie z.B. Lehmfarbputze oder Stampflehmbau, an. Zudem führt der DVL jährliche Absolvent*innentreffen zum Erfahrungsaustausch und „fachlichen Update“ durch.

 

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB

Lehrbeauftragte: Prof. Andrea Klinge Dipl.-Ing. Architektin BDA

seit 2021

Die Ressourcen, die wir verbauen, sind zu wertvoll, energie- und CO₂-intensiv, als dass wir sie verschwenden oder wegwerfen könnten. Das Konzept des zirkulären Bauens ist ein Lösungsansatz, Qualitäten und ökonomische Werte von Gebäuden und Materialien zu erhalten und das Abfallaufkommen zu reduzieren. Für eine langfristige Nutzung und zukünftige Verwendung müssen kreislauffähige Stoffströme bereits im Entwurf geplant und Rückbauten als Materialquellen und -lager verstanden werden.

Wie lässt sich zirkuläres Bauen in der Baupraxis fördern? Welche Herausforderungen gibt es, wie kann man sie bewältigen? Und welche Methoden und Tools helfen bei der Umsetzung einer kreislauffähig gebauten Umwelt?

Die DGNB Seminare im Themenfeld „Zirkuläres Bauen“ behandeln das Urban Mining, die Möglichkeiten und Herausforderungen des zirkulären Bauens sowie Lösungen zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft für Planende und Architekturschaffende.

 

Bauhaus Universiät Weimar, Fakultät Bauingenieurwesen, Masterstudiengang Nutzerorientierte Bausanierung

Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert und Jasmine Alia Blaschek

seit 2016

Der Lehrgang „Lehmbau in der Bausanierung und Denkmalpflege” zielt im Rahmen des weiterbildenden Studiums „Materialien und Methoden zur nutzerorientierten Bausanierung” darauf ab, spezialisierte Fachplaner*innen für eine nutzer*innen- und materialgerechte Bausanierung auszubilden, die im Bereich Lehmbaustoffe, Lehmbauteile und Lehmbauweisen versiert sind. 

Neben der Vermittlung der Materialeigenschaften von Lehmbaustoffen werden auch weiterführende Fähigkeiten geschult, wie Lehmbauten und Lehmbauteile erkennen zu können sowie die notwendigen Untersuchungen im Sanierungsfall durchführen, und materialgerechte Ertüchtigungen anleiten zu können. Den Studierenden wird eine Anleitung zur Kostenschätzung der Sanierungsarbeiten von Lehmkonstruktionen vermittelt, samt Leitfaden für eine qualifizierte Ausschreibung. 

Der Fokus der Lehrveranstaltung richtet sich auf den Bereich der Bauwerkssanierung, wobei die Darstellung neuer Technologien beim Bauen mit Lehmbaustoffen auch im Rahmen des Neubaus behandelt wird. 

 

2012 – 2017

Veranstalter: Northeastern University, Boston, Jan Otaktar Fischer

Lehrbeauftragter: Jan Schreiber, ZRS Architekten

Pflichtseminar für Studierende der (Landschafts)Architektur der Northeastern University Boston im Rahmen des Auslandsprogramms in Berlin.

Berlin ist ein pulsierendes Zentrum auf dem Gebiet innovativen Designs und nachhaltiger Architektur. Ein starker politischer und gesellschaftlicher Wille zur Förderung von hocheffizienter Architektur und Stadtplanung hat eine Reihe beispielhafter und zeitgemäßer Konzepte hervorgebracht, die auf dem Gebiet des nachhaltigen Design in Europa und weltweit Maßstäbe setzen. Bezeichnenderweise stellt diese Architektur- und Stadtplanungskultur ein positives Symbol für das wiedervereinigte Deutschland als einen progressiven, verantwortlichen und florierenden Staat dar.

Das „Berlin Seminar“ konzentriert sich auf wesentliche architektonische, städtebauliche und infrastrukturelle Entwicklungen die in den letzten 20 Jahren in Deutschland entstanden sind sowie auf das politische Mandat für nachhaltiges Handeln und dessen Einfluss auf eine zeitgemäße Planung und Gestaltung.

Die Studierenden befassen sich mit dem nachhaltigem Planen auf verschiedenen Maßstäben: Von politischen Leitentscheidungen und Gesetzesgrundlagen über regionale Maßnahmen und Netzwerke bis hin zu den konstruktiven Details und technischen Anlagen energieeffizienter Gebäude.

 

Wintersemester 2013/2014

Veranstalter: Münster School of Architecture

Lehrbeauftragter: Arne Tönißen, Dipl. Ing., Fachkraft Lehm, ZRS Ingenieure

Wahlmodul im Masterstudiengang der Münster School of Architecture (msa)

 

Wintersemester 2011/2012

Veranstalter: Münster School of Architecture
Lehrbeauftragter: Prof. Eike Roswag-Klinge,  ZRS Architekten

Am Beispiel einer Kultureinrichtung in Apam, Ghana befasste sich das Seminar mit traditionellem Bauen in den Ländern des Südens. Im Laufe des Seminars wurden relevante Themen erschlossen und über entwurflich- strategische Überlegungen nach einer Fortschreibung der lokalen Baukultur gesucht.

Angewandtes Arbeiten und 1:1 Konzeptionen bildeten den Leitfaden des Seminars. In der letzten Veranstaltung wurde binnen zwei Tagen mit eigenen Händen eine „Idealstruktur“ erschaffen, welche die Ergebnisse des Seminars reflektiert und als reales Objekt in unserem Kontext verortet.

Semesterarbeit: Lehmbau und natürliche Baustoffe – Hand und Fuß
Han Yian Sie, Alexander Keuper, Krishan Skuplik (www.architekturclips.de)

 

Wintersemester 2015

Veranstalter: Lehrstuhl für Konstruktion Dirk E. Hebel mit Emmanuel Heringer

Lehrbeauftragte: Andrea Klinge & Eike Roswag-Klinge, ZRS Architekten

Im Rahmen des Entwurfsseminars Village School Project Cambodia fertigten und präsentierten die Seminarteilnehmer an einem Tag ihre Entwürfe. Zwei ausgewählte Bambusobjekte, die sinnbildlich für eine handwerklich einfach umsetzbare Bambusbauweise stehen, wurden in der darauffolgenden Woche realisiert. Im Mittelpunkt stand die gemeinschaftliche Erfahrung einen Entwurf zu finden und diesen als Gruppe unter handwerklicher Anleitung zu realisieren. Die schnelle Umsetzung zeigt, wie viel mit den Händen unter minimalem Einsatz von Maschinen möglich ist.

Der Wald wird von am oberen Ende gespaltenen und zu einem Gewölbe verwobenen, vertikal stehenden Bambusrohren gebildet. Zwischen einzelnen Stäben wurden horizontale Rohre als Bänke eingebaut – ein poetischer, leicht verschatteter Ort des Aufenthaltes.

Die Schale besteht aus  zwei gegeneinander verdrehte hyperbolische Paraboloide aus geraden Bambusstäben und lastet auf drei Auflagerpfosten. Die Bambusstäbe sind in den Knoten mit jeweils zwei Dübelstäben formstabil verbunden.

Der Bambus stammt von Bambuseto in der Toskana.

 

Einladungswettbewerb
Auslobende: UTB Projektmanagement GmbH
Weitere Infos zum Projekt

 

Nichtoffener Wettbewerb
Auslobende: Magistrat der Universitätsstadt Gießen
Weitere Infos zum Projekt

 

Realisierungswettbewerb
Auslobende: BSR Südkreuz Entwicklungsgesellschaft mbH
Weitere Infos zum Projekt

 

Unser EU Forschungsvorhaben RE4 wurde mit dem Hans Sauer Award 2020 – DESIGNING CIRCULARITY IN THE BUILD
ENVIRONMENT in der Kategorie Tools | Materials | Methods ausgezeichnet.

Preisgewinner in der Kategorie Forschung

Art: Eingeladene Realisierungswettbewerb

Auslober: Freie Waldorfschule Kleinmachnow

3. Platz

Beitrag

Art: Offener Realisierungswettbewerb mit 52 Beteiligten

Auslober: Bundesverband Deutsche Gartenfreunde e.V.

3. Preis

Beitrag

 

Art: Architektonisches Werkstattverfahren mit Konkurrierende Mehrfachbeauftragung von 4 Architektur Büros

Auslober: Wohnländer Objekt 1 GmbH & Co KG

Ausgewählter Entwurf

Beitrag

mit Hütten und Paläste Architekten

Art: Beschränkter Wettbewerb im Rahmen der IBA Thüringen

Auslober: Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen

1. Preis

Beitrag

1. Internationaler Preis für zeitgenössische Lehm-Architektur

Jahili Fort, Al Ain, Abu Dhabi (Preisträger der Kategorie „Interior Layout & Design“)
Lehmschule Tipu Sultan Merkez, Pakistan (Lobende Erwähnung)
sowie die Werke von Hannsjörg Voth in Marokko, für deren Erhalt wir uns einsetzen (Preisträger der Kategorie „Exterior Design, Art & Landscape“)

 

AG mit Thomas Kröger Architekten

Art: Nicht offener Realisierungswettbewerb

Auslober: Freie und Hansestadt Hamburg

1.Preis

Beitrag

Betriebsgebäude Artis und Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

Donausteg Deggendorf (Preisträger in der Kategorie „Fuß- und Radwegbrücken“, ZRS Ingenieure: Stahlbau-Werkstattplanung)
Bogenbrücke Grubental (Nominiert in der Kategorie „Straßen- und Eisenbahnbrücken“)

Auszeichnung der Architektenkammer Baden-Württemberg

Ellbachseeblick, Leistung Ziegert | Seiler Ingenieure: Tragwerks- und Werkstattplanung
Talstation „Sankenbach Lodge“, Baiersbronn, Leistung Ziegert | Seiler Ingenieure: Tragwerksplanung

Eike Roswag-Klinge wurde als Vertreter von ZRS mit dem   KAIROS Kultur-Preis 2015

ausgzeichnet

Video

Preisträger in der Kategorie „Erfolgreiche und innovative Planungen“

Lehmschule Tipu Sultan Merkez (Gewinner)
Betriebsgebäude Artis (lobende Erwähnung)

Aus der Reihe in Berlin – 84 Wohneinheiten in Holzbauweise | Kokoni One – Holzbauquartier an der Streuobstwiese

Holzbau Austria 04|2024

 

Kaffee und Kieztreff auf dem Leopoldplatz | Café Leo – Temporärer Holzpavillon

DETAIL 04|2024

 

Baustoff Lehm: Vorteile, Nachteile, Nachhaltigkeit und Anwendungsgebiete | Interview mit Christof Ziegert, ZRS Ingenieure

Immobilien Aktuell 03|2024

 

„Die Lüftung kann kompensiert werden“ | Interview mit Andrea Klinge, ZRS Architekten

immobilienmanager 02|2024

 

Architektur Berlin | Building Berlin Bd. 13 | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

Architektenkammer Berlin (Hrsg.), Braun Publishing 03|2024

 

Ingenieurbaukunst 2024 | CRCLR Haus 

Johanna Baier, Uwe Seiler, beide ZRS Ingenieure, Julian Tiermeier

Bundesingenieurkammer (Hrsg.), Ernst & Sohn 01|2024

 

Ingenieurbaukunst 2024 | Fachbeitrag zu modernem tragendem Lehmbau  

u.a. Johanna Baier, Christof Ziegert, beide ZRS Ingenieure

Bundesingenieurkammer (Hrsg.), Ernst & Sohn 01|2024

 

Research into Practice: Tying Two Endes of a String Together

Andrea Klinge, ZRS Architekten

TAD Technology | Architecture + Design 11|2023

 

CRCLR-Genossenschaftsbau in Berlin | CRCLR Haus

Bauwelt 11|2023

 

Wiederverwendbarkeit als Ziel | CRCLR Haus

db deutsche bauzeitung 10|2023

 

Klima ohne Anlage | Firmengebäude Flexim

db deutsche bauzeitung 10|2023

 

Wohnungsbau in Berlin-Neukölln – „Stadt und Land“ experimentiert mit nachhaltiger Bauweise aus Holz und Lehm | Holz Ziegel Lehm – Pilotprojekt Nachhaltiger Geschosswohnungsbau Berlin

Tagesspiegel 09|2023

 

Bauen und Leben im Kreislauf der Natur | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

DBZ Deutsche BauZeitschrift 05|2023

 

Reallabor Bauwende – Gebäude als Experimentierfeld und Forschungsobjekt

Andrea Klinge, Eike Roswag-Klinge, beide ZRS Architekten

Die Architekt 03|2023

 

Ein neues Wohn- und Werkstatthaus in altem Gewand | Wohnen und Arbeiten in der Torfremise, Schechen

Zuschnitt 88 03|2023

 

Wohnen und Kita in Holzbauweise | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

Monique Bührdel, ZRS Architekten

Feuer Trutz Dossier Brandschutz im Holzbau 02|2023

 

Norm zur Bemessung von tragendem Lehmsteinmauerwerk verabschiedet

Johanna Baier, Christof Ziegert, beide ZRS Ingenieure

nbau 02|2023

 

Kreislaufgerecht gebaut, hybrid genutzt | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

German Architects, Bau der Woche, 12|2023

 

Pärchen im nordischen Fichtenkleid | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

Baunetz Meldungen, 07|2023

 

Die Siedlung lebt | Kokoni One – Holzbauquartier an der Streuobstwiese

Baunetz Meldungen, 07|2023

 

„Wie können wir Bestand wertschätzen und um- und weiterbauen, sodass wir die planetaren Grenzen respektieren?“ | Interview mit Andrea Klinge, ZRS Architekten

Baunetz Campus, 06|2023

 

Die Zukunft des Bauens – Architektin Andrea Klinge engagiert sich gegen Abriss | Interview mit Andrea Klinge, ZRS Architekten

SWR2 Tandem, 10|2023

 

„Klima 2050“ in Berlin – Wie Lehm zur Klimaanlage der Zukunft in Wohnbauten wird

rbb24 Abendschau, 10|2023

 

Prof. Andrea Klinge – Baustoffe für die Transformation | Interview mit Andrea Klinge, ZRS Architekten

Architektur, Stadt, Planung – Der Podcast der Bundesarchitektenkammer E26, 05|2023

 

Prof. Andrea Klinge, Prof. Eike Roswag-Klinge, ZRS: Pioniere. Nicht nur im Lehmbau | Interview mit Andrea Klinge und Eike Roswag-Klinge, ZRS Architekten

Heinze Architekturfunk #91, 02|2023

 

The Real Deal – Post-Fossil Construction for Game Changers | Interview mit Christof Ziegert, ZRS Ingenieure

Ruby Press 11|2023

 

Jahrbuch der Architektur 23/24 | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

Deutscher Architektur Verlag 11|2023

 

Sustainable Architecture & Design 2023/2024 | Woof & Skelle: Gebäudeensemble für Soziales Wohnen & Kita

avedition 10|2023

 

Zirkuläres Bauen in der Praxis – Ein Status Quo

u.a. Andrea Klinge, ZRS Architekten

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (Hrsg.) 04|2023

 

Die Grüne Bauindustrie 2023 | Studie

u.a. Niklas Heinen, ZRS Architekten

BauInfoConsult (Hrsg.) 02|2023

 

Die verpasste Wärmewende – Wie das Gebäudeenergiegesetz in Deutschland einen klimaneutralen Gebäudebestand behindert | Studie

u.a. Niklas Heinen, Eve Neumann, beide ZRS Architekten

LichtBlick SE (Hrsg.) 02|2023

 

Mauerwerk Kalender 2023 | Normen im Lehmbau

u.a. Christof Ziegert, ZRS Ingenieure

Ernst & Sohn 02|2023

 

Mauerwerk Kalender 2023 | Konservierung von mesopotamischen Lehmsteinbauten in Uruk (Südirak), der ersten Metropole der Menschheit

Christof Ziegert, Jasmine Alia Blaschek, beide ZRS Ingenieure

Ernst & Sohn 02|2023

 

Deutsche Normungsroadmap Circular Economy

u.a. Andrea Klinge, Eike Roswag-Klinge, beide ZRS Architekten

DIN e.V., DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik und Informationstechnik, VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. (Hrsg.) 01|2023

 

Ingenieurbaukunst 2023 | Verwaltungsgebäude Tierpark

Uwe Seiler, ZRS Ingenieure, Ole Busch, ZRS Architekten

Bundesingenieurkammer (Hrsg.), Ernst & Sohn 01|2023

 

Lowtech im Gebäudebereich | Holz Ziegel Lehm – Pilotprojekt Nachhaltiger Geschosswohnungsbau Berlin

BBSR | Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Band 32

 

Das Haus aus hundert Häusern | CRCLR Haus

Zeit Online 12|2022

 

Stand der Anwendung von Lehmbaustoffen in Deutschland

Christof Ziegert, ZRS Ingenieure

Bauwelt 11|2022

 

„Kokoni One“ in Pankow: Krisenfreies Wohnen ohne Öl und Gas | Kokoni One – Holzbauquartier an der Streuobstwiese

Berliner Morgenpost 09|2022

 

Transformation bauen – das CRCLR-Haus in Berlin

u.a. Maria Lorenz, Johanna Baier, beide ZRS Ingenieure

nbau 04|2022

 

Nachhaltigkeit im Geschosswohnungsbau mit zirkulärem Bauen

nbau 04|2022

 

Zukunftsfähiges Bauen mit Lehm

Jasmine Alia Blaschek, Christof Ziegert, beide ZRS Ingenieure

DER ENTWURF 04|2022

 

Bauen innerhalb der planetaren Grenzen | Interview mit Andrea Klinge, ZRS Architekten

Heinze Architekturfunk #49, 02|2022

 

Berlin – Urbane Architektur und Alltag seit 2009 | Verwaltungsgebäude Tierpark

Edition DETAIL 11|2022

 

Robuste Architektur – Lowtech Design | Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

Edition DETAIL 09|2022

 

Architektur in Berlin, Bd. 11 | Werkstattgebäude Konrad-Zuse-Schule

Architektenkammer Berlin (Hrsg.), Braun Publishing 03|2022

 

Das Geheimnis der Gärten von Uruk
Tagesspiegel 11|2021

 

Neubauimpulse fur Berlin. Transformationen traditioneller Stadtarchitekturen
Tagesspiegel 11|2021

 

Baubranche sucht Wege zur Nachhaltigkeit
Süddeutsche Zeitung  11|2021

 

Minus 490 Tonnen CO2 | LELF Paulinenaue
Holzbau in Brandenburg
BauNetz 10|2021

 

Der Lehmbau schießt gerade durch die Decke
Christof Ziegert und Jasmine Alia Blaschek im Interview
DBZ  10|2021

 

Mehrfachnutzung von Holz stärkt den Klimaschutz
Wir Holzbauer. Holzbau Schweiz 02|2021

 

Das (nicht nur) vertikale Stadtquartier
BauNetz 02|2021

 

Holzgeschossbau zur Stadttransformation
Eike Roswag-Klinge | Die Wohnungswirtschaft 01|2021

 

 

FLEXIM im Deutschen Architektur Verlag
working environments. spaces of productivity
DAV Edition 1:100 | 08|2021

Hauptstadt des Holzbaus | Gespräch mit Eike Roswag-Klinge 
Tagesspiegel Berlin | 19.09.2020

 

Projekt: Bau der Lehrer*innenwohnungen in Rudrapur
Andrea Klinge & Christina Jötten | Ki Khaba – Zeitschrift des Vereins Partnerschaft Shanti-Bangladesch e.V. | 08|2020

 

Innovative Energiekonzepte – Gerhard Hausladen, Elisabeth Endres und Christian Götz
Magazin für Beratende Ingenieure | Ausgabe 5|6 2020

 

RE4 mit dem Hans Sauer Preis ausgezeichnet
Baunetz Architekten | 17.03.2020

 

LowTech construction, material approach and circularity
Interview mit Andrea Klinge | RECYCLING Magazine 02|2020

 

Spezialverbund im Knotenpunkt | Flexim
Bauen+  1|2020

 

Berlin Architects Draw on Traditional Building Techniques for Kurdish Safe Haven
Metropolis Mag | 03.01.2020

LEHM2020 Tagungsberichte 
Autor*innen und Mitautor*innen 6 Tagungsberichte der Fachtagung LEHM2020

Längere Interview mit Eike Roswag-Klinge im RBB Fernsehen | 28.09.2020
’Eine Welt ohne Beton‘ aus der Serie ‚Eine Welt ohne…‘ S01|E05
Längere Interview mit Eike Roswag-Klinge | ARD 15.11.2020

 

Forschung für die Praxis | Band 21 – LOWTECH IM GEBÄUDEBEREICH

Tagungsberichte von Symposium ‚LowTech im Gebäudebereich‘.

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Bauordnung, Bonn 2020

 

 

Röhlen, U.; Ziegert, C.: Lehmbau-Praxis Planung und Ausführung. 3., aktualisierte und erweiterte Ausgabe

DIN Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.). Beuth Verlag GmbH , Berlin Wien Zürich 2020, ISBN 978-3-410-29122-0

 

„the relevance of earthen plasters for eco innovative, cost efficient and healthy construction“
Ergebnisse des EU geförderten Forschungsvorhabens [H]House
Andrea Klinge, Eike Roswag-Klinge, Matthias Richter, Patrick Fontana, Johannes Hoppe, Jerome Payet
erschienen in: Springer Verlag – „Earthen Dwellings and Structures“

 

Reversibel Bauen // Interview mit Andrea Klinge
am 14.03.19 erschienen in: „Holz im Loop“ Banetzwoche#531

 

Kroner B.: Platte persönlich, “MULTITALENT GESUCHT” – OSSIETZKY-HOF CONVERSION IN NORDHAUSEN, THURINGIA
erschienen in: Bauwelt 3.2019

 

Jaeger, F: „Preisgünstiger Wohnungsbau in Berlin“
erschienen in: Baumeister, das Architekturmagazin 10.2019

 

JYIAN HEALING GARDEN
Titelgeschichte in: Green Building Magazine Taiwan Nr. 61

‚Auf Sand gebaut‘

Eike Roswag-Klinge in einem längeren Interview in Talking Science von RBB Wissen

DEUTSCHER HOLZBAU PREIS 2019, Kataloge

Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister, Berlin 2019

Andrea Klinge, Eike Roswag-Klinge, Patrick Fontana, Johannes Hoppe, Matthias Richter, Christer Sjöström: Hygroscopic natural materials versus mechanical ventilation

published in: Terra Lyon 2016: actes / proceedings / actos

 

Eike Roswag-Klinge, Christof Ziegert: Internal insulation of historic buildings with earth building materials

Terra Lyon 2016: Articles selected for on-line publication

 

Philipp Müller, Lorenzo Miccoli, Patrick Fontana, Christof Ziegert: Partial safety factors for earth block masonry 

Terra Lyon 2016: Articles selected for on-line publication

Hillebrandt, A., Riegler-Floors, P., Rosen, A., Seggewies, J., RECYCLING ATLAS

Edition Detail, München 2018, ISBN: 978-3-95553-415-8

 

Brensing C.: Gespür für die Nische – Spezialistentum als Bürofundament

erschienen in: Beratende Ingenieure, Ausgabe Nr.5/6 2017, S. 35-37

 

KfW: Alte Häuser, neues Leben

erschienen in: bauen + wohnen KfW Award 2017, Ausgabe Nr.6/2017, S. 32–33

 

Herrmann E. M. im Gespräch mit Anna Heringer: Architektur als Katalysator für gesellschaftliche Entwicklung

erschienen in: profile, Ausgabe Nr.18/2017, S. 16-19

 

Ochs, B.: Nächster Halt: Alte Torfremise

erschienen in der Reihe: „Neue Häuser“, Frankfurter Allgemeine, 08.06.2017

 

Pilz, A.: Neues Haus in alter Remise

erschienen in: dach+holzbau, Ausgabe Nr.3/2017, S. 42–47

 

 

 

Michette M., Lorenz R., Ziegert C.: Clay barriers for protecting historic buildings from ground moisture intrusion

erschienen in: Heritage Science, Ausgabe Nr.5/2017

 

Miccoli l., Gerrard C., Perrone C., Gardei A., Ziegert C.: A Collaborative Engineering and Archaeology Project to Investigate Decay in Historic Rammed Earth Structures: The Case of the Medieval Preceptory in Ambel

erschienen in: International Journal of Architectural Heritage – Conservation, Analysis, and Restoration, Ausgabe Nr. 11/2017 – Issue 5

 

Roswag-Klinge E., Ziegert C., Klinge A.: Material der postfossilen Welt

erschienen in: TEC21, Ausgabe Nr. 9-10/2017, S. 26–29

 

DIE PRODUKTIVE STADT
Bauweltkongress 2016 – Dokumentation

 

Deutsche Welle, ECO@AFRICA series
„Making the most of mud“

 

 

 

 

ARCHITEKTUR BERLIN BAND 6 – Baukultur in und aus der Hauptstadt

Architektenkammer Berlin (Hrsg.), Braun Publishing, Berlin 2017, ISBN 978-3-03768-216-6

 

 

 

archimappublishers – Kaiser Peters Wormuth GbR: Wohnen am kleinen Wannsee

erschienen in: Archipendium 2017, Blatt 31.05.2017

 

Pilz, A.: Umzug ins Dorf – Neubau in historischer Torfremise

erschienen in: greenBUILDING, Ausgabe 06/2016 (#76)

 

Klar A.: Von Bielefeld nach Berlin – Christine und Günther Hohn sind in Zehlendorf in einen ÖkoNeubau gezogen, mit vielen Einbauten und guten Ideen

erschienen in: Berliner Morgenpost, Ausgabe 19.11.2016, 46. Woche, S. 14–15

 

Interview mit Jan Schreiber von Anna Klar: Holz steht bei uns an erster Stelle“ – Mit alternativen Baustoffen auch Häuser im Bestand sanieren und erweitern

erschienen in: Berliner Morgenpost, Ausgabe 19.11.2016, 46. Woche, S. 15

 

IG Bauernhaus: Wohnen und arbeiten in der Torfremise

erschienen in: Der Holznagel, Ausgabe 5/2016, S.52–53

 

Jung, K.: Unsere verpflanzte Scheune

erschienen in: Das Haus, Ausgabe 11/2016, S. 16

 

Pilz, A.: Energetische Durchdringung

erschienen in: Energie Kompakt, Ausgabe 05/16, S. 12–14

 

Meyer, F.: Bühne frei für den Lehm

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 32.2016, S. 8–11

 

Klar A.: Ein Engel im Waschhaus

erschienen in: Berliner Morgenpost, Ausgabe 33. Woche, 20.08.2016, S. 4–5

 

Interview mit Eike Roswag-Klinge von Anna Klar: Natürliche Stoffe halten Luftfeuchte

erschienen in: Berliner Morgenpost, Ausgabe 33. Woche, 20.08.2016, S. 5

 

Meyer, F.: Wohnen am Kleinen Wannsee

erschienen in: Wohnung + Gesundheit, Ausgabe NR. 160, S. 20–22

 

John, V.: Perspektivenwechsel – Sustainable Built Environment Conference

erschienen in: TEC21, Ausgabe 29-30/2016, S. 11–13

 

Pilz, A.: Lehm in historischer Torfremise

erschienen in: ausbau+fassade, Ausgabe 06/2016, S. 22–24

 

Fundatia Arhitextdesign: Scoala de pamant Tipu Sultan Merkz

erschienen in: arhitext, Ausgabe 03+04/2016, S. 70–73

 

Gundlach, S.: Zukunft aus Lehm und Bambus – Architekt Eike Roswag-Klinge setzt auf natürliche Baustoffe – in Berlin und international

erschienen in Berliner Morgenpost, Ausgabe 2.6.2016, S. 13

und Nachhaltig und modern: Mit Lehm und Bambus Zukunft bauen, erschienen auf www.morgenpost.de

 

Helbig, O.: Der pragmatische Pionier

erschinene in: brand eins – Richtig bewerten, Ausgabe 04/2016, S. 140–145

 

Simon, V.: Filigrane Bambuskonstruktion

erschienen in: dach + holzbau, Ausgabe 3/2016, S. 63–64

 

Pilz, A.: Historische Torfremise – Holzbauwerk neu aufgeschlagen

erschienen in: Wohnung + Gesundheit, Ausgabe Nr. 158/2016, S. 6–8

 

Tschechne, M.: Uralt und hochmodern

erschienen in: Architektur & Wohnen, Ausgabe 1/2016, S. 34–36

 

archimappublishers – Kaiser Peters Wormuth GbR: Wohnen am kleinen Wannsee

erschienen in: Archipendium 2017, Blatt 31.05.2017

 

 

 

Roswag-Klinge E., Klinge A., Richter M., Ziegert C.: Gesund bauen mit Naturbaustoffen

erschienen in: Wohnung+Gesund, Ausgabe 161, S. 25–27

 

Klinge A., Roswag-Klinge E., Fontana P., Hoppe J., Richter M., Sjöström C.: Reduktion von Lüftungstechnik durch den Einsatz klimasteuernder Naturbaustoffe – Ergebnisse aus dem EU Forschungsvorhaben H-House und der Baupraxis

in: Lehm 2016 (digitaler Tagungsband)

 

Klinge, A., Roswag-Klinge, E., Ziegert, C., Fontana, P., Richter, M. J. Hoppe, J.: Naturally Ventilated Earth Timber Constructions

in: Expanding Boundaries – Systems Thinking in the Built Environment, vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich, Zürich, 2016, ISBN 978-3-7281-3774-6

 

Müller P., Miccoli, L., Fontana P., Christof Ziegert: Calibration of partial safety factor for Earth Block Masonry under compression loading

in: Brick and Block Masonry – Trends, Innovations and Challenges, Taylor & Francis Group, London, ISBN 978-1-138-02999-6

 

Miccoli, L., Perrone, C., Gardei, A., Ziegert, C., Kaiser, C., Fontana, P., Gerrad, C.: Analysis and diagnosis of earthen buildings: The case of Ambel preceptory in Aragon, Spain

in: earth construction & tradition vol 1, IVA-Verlag, Wien 2016, ISBN 978-3-900265-34-2

 

Ziegert, C., Mahdy, H. M., Seiler U., Roswag E.: Structural aspects of conservation for historic earthen buildings in the Emirate of Abu Dhabi

in: earth construction & tradition vol 1, IVA-Verlag, Wien 2016, ISBN 978-3-900265-34-2

 

Roswag-Klinge, E.: Bau(t)en der Gesellschaft im Wandel

in: Draussen – 2013/2014 Doppeljahrbuch 2014/2015, Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. 2016

 

Architalk mit Eike Roswag, Fred Plassmann, OFFscreen

 

DIE NACHWACHSENDE STADT – NATÜRLICH GESUND BAUEN
Symposium im Rahmen des Tages der Architektur, 25.06.2016
Vorträge: Feuchte – Fluch oder Segen? (Walter Hugentobler), Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukt­emissionen – Gütezeichen, rechtliche Regelungen und europäische Perspektiven (Ana Maria Scutaru), Emissionen aus Baustoffen in die Luft – Unter­suchungen für gesundes Wohnen (Matthias Richter), Hygroskopische Materialien versus Lüftung – Projektergebnisse EU-Forschungsvorhaben H-House (Andrea Klinge)

 

Sustainable Built Environment (SBE) Regional Conference,
15.–17.06.2016, Zürich, Schweiz
Expanding Boundaries: Systems Thinking for the Built Environment
Expert panel discussion, 17th June 2016
Aumann Annette; Feddern Jens; Roswag-Klinge Eike; Kohler Niklaus; du Plessis Chrisna; Habert Guillaume

 

 

 

Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG München; best of DETAIL – Bauen für Kinder

Edition DETAIL, München, ISBN 978-3-95553-310-6

 

BASEhabitat (Hrsg.): BASEhabitat Travel guide

BASEhabitat, Linz 2016, ISBN 978-3-901112-79-9

 

BASEhabitat (Hrsg.): BASEhabitat 2004–2016

BASEhabitat, Linz 2016, ISBN 978-3-901112-78-2

 

Förster Y., Gräwe C., Cachola Schmal P. (Hrsg.): Architekturführer Deutschland

DOM publishers, Berlin 2016, ISBN 978-3-86922-549-4

 

Bachmann, W., Moormann N. H.: HÄUSER DES JAHRES 2016 – Die 50 besten Einfamilienhäuser 2016

Callwey, München 2016, ISBN 978-3-7667-2249-2

 

Bohle, H., Dimog, J.: Architekturführer United Arab Emirates

DOM publishers, Berlin 2016, ISBN 978-3-86922-376-6

 

Gauzin-Müller, D.: Architecture en Terre D’Aujourd’Hui

les grand ateliers, Museo/CraTerre, 2016, ISBN 978-2-37375-009-6

 

Virserums Konsthall: VÄLKOMMEN TILL FRAMTIDEN – NÖDVÄNDIGHETENS ARKITEKTUR

Virserums Konsthall, Virserum, 2016, ISBN 978-91-978861-3-0

 

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. (Hrsg.): Draussen – 2013/2014 Doppeljahrbuch 2014/2015

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Hamburg 2016

 

 

 

Rodriguez, R.: Klein wonen in een wereldstad

erschienen in: Volkskrant Magazine, Ausgabe 5/12/2015 – Nr. 761, S. 58–59

 

Meyer, F.: Die große Schlacht wird im Bestand geschlagen

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 43/2015, S. 8–9

 

Hochparterre: Das Neue im Alten

erschienen in: Themenheft zu Hochparterre November 2015 — Constructive Alps
Internationaler Preis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen, S. 38

 

Bauen mit Holz (Hrsg): Mehr als nur Gras

erschienen in: Bauen mit Holz, Ausgabe 9/2015, S. 40

 

Holz-Zentralblatt (Hrsg): Mafell unterstützt Bau des Bambus-Turm in Mailand – Sockel aus Konstruktionsvollholz nimmt Bambusstangen auf

erschienen in: Holz-Zentralblatt, Ausgabe 06/2015

 

archimappublishers – Kaiser Peters Wormuth GbR: School handmade in Bangladesh

erschienen in: Archipendium 2015, Blatt 25.11.2015

 

 

 

Schreiber, J., Erbel-Pacan R.: Pack die Badehose ein … Wohnen am Kleinen Wannsee in Berlin

erschienen in: Bauen+, Ausgabe 5/2015, S. 11–13

 

Roswag, E.: Mit Lehm bauen – von Bangladesh lernen

erschienen in Ki Khabar, Ausgabe 2015

 

Ziegert, C.: Rechtssicherheit durch DIN-Normen – Lehm als »normaler« Baustoff

erschienen auf db-bauzeitung.de: energetisch sanieren

 

Roswag E.: Zukunftsorientiert Bauen – Klimawandel und Ressourcenknappheit fordern Veränderung

erschienen in DBZ, Ausgabe 06/2015, S. 70–73

 

Schreiber J.: Berliner Gewerbebau in Holz als Energieplusgebäude

erschienen in: Industrie – und Gewerbebauten, Ausgabe 03/2015, S. 79–83

 

Ziegert C.: Normen im Lehmbau

erschienen in: Baubiologie, Ausgabe 49/01 2015, S. 22–24

 

MAKE CITY FESTIVAL 2015 – Berlins Festival für Architektur und Andersmachen, Regie: Andrew Bateman, Produktion: Make_Shift gGmbH, zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Eike Roswag-Klinge zur Geschichtsgalerie auf den Hangardächern des ehemaligen Flughafens Tempelhof: „Tolle Aussichten – das Dach des Flughafens Tempelhof als riesige Terrasse“ in Deutschlandradio Kultur: Echtzeit – Architektur „von unten“ – Stadtplanung in Berlin mal anders vom 20.06.2015

 

Plassmann F.: KAIROS Preis 2015 der Alfred Toepfer Stiftung
„Farrokh Derakhshani und Mattias Sauerbruch im Dialog“ / „Die Perspektive des Kuratoriums, Prof.Dr. Christoph Stölzl, Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt“ / „Verleihung des Kairos-Preises durch Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung“ / „Danksagung Eike Roswag“, zu sehen auf www.vimeo.com

 

Kulturzeit: Kairos-Preis für Eike Roswag, 18.02.2015, 3sat

 

 

 

Schmal P. C., Gräwe C., Förster Y. (Hrsg.): Deutsches Architektur Jahrbuch 2015/16

Prestel Verlag, München 2015, ISBN 978-3-7913-5478-1

 

Hoffmann H. W., Meuser P. (Hrsg.), Haubrich R. : Berlin – der Architekturführer

Braun Publishing, Berlin, 2015, ISBN 978-3-03768-186-2

 

Unesco (Hrsg.): Safeguarding the Cultural Heritage of Afghanistan JAM and HERAT

Unesco, Frankreich 2015, ISBN 978-92-3-100093-5

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): ARCHITEKTUR BERLIN BAND 4 – Baukultur in und aus der Hauptstadt

Braun Publishing, Berlin 2015, ISBN 978-3-03768-187-9

 

 

 

Paul, U.: Ein Dachgarten für Tempelhof

erschienen in: Berliner Zeitung, Ausgabe 13.11.2014

 

Neumann, H.: Des Tischlers Hangar

erschienen in: dds, Ausgabe 11/2014, S. 76–79

 

Bundesverband Wärmepumpen (Hrsg.): Der Verwaltungskünstler – Eike Roswag geht an den Bestand

erschienen in: Bauen auf Erdwärme, S.10–13 und online unter: www.bauen-auf-erdwaerme.de

 

Mai, A.: Guter Ton?

erschienen in: ÖKO TEST – Richtig gut leben, Ausgabe 08/2014, S. 119–125

 

Koch, B.: Ausgezeichnete Klimaschutzvorhaben – Zwischenstand zum Auswahlverfahren

erschienen in: Deutsches Architektenblatt, Ausgabe: 08/2014, S. 9

 

Pilz, A.: Modernisierte Villa – Schilfdämmung mit Kalkputz

erschienen in Wohnung + Gesundheit, Ausgabe N. 154, 2014, S. 12–13

 

Hamacher, K.: Nachhaltig und attraktiv

erschienen in: Berliner Zeitung, Ausgabe 08.07.2014

 

UNESCO World Heritage Centre: The Old Palac of Doha – Conservation and rehabilitation

erschienen in: World Heritage, Ausgabe 06/2014, Nr. 72, S. 66–71

 

Präsidentin der Fachhochschule Münster (Hrsg.): Im Dialog mit Afrika

erschienen in: fhocus, Ausgabe 24, Sommersemester 2014, S. 14–15

 

Röhlen, U., Ziegert, C.: Lehmbau Praxis

Beuth Verlag, Edition Bauwerk, Berlin 2014, ISBN 978-3-410-23942-0, 2. vollständig überarbeitete Auflage (04/2014)

 

Ziegert, C.: Die neuen Produktnormen für Lehmbaustoffe sind seit August 2013 in Kraft

in: Der Bausachverständige, Ausgabe 01/2014, S. 68–70

 

‚Kunst aus Rom in Berlin‘, Abendschau 20.02.2014, rbb

 

 

 

Institut für Auslandsbeziehungen (Hrsg.): Klasse Schule – So baut die Welt, ifa

Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-92197065-2

 

Encore Heureux, architectes (Hrsg.): MATIÈRE GRISE – matériaux / réemploi / architecture

Pavillon de l’Arsenal, Paris 2014, ISBN 978-2-35487-026-3

 

van Uffelen, C.: Bamboo Architecture & Design

Braun Publishing, Berlin 2014, ISBN 978-3-03768-182-4

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Jahrbuch Architektur Berlin, Band 3

Braun Publishing, Berlin 2014, ISBN 978-3-03768-152-7

 

 

 

Euler, S., Einkehr in der Talstation: mit Ausblick und Weitblick erbaut

erschienen in: bauplaner, Ausgabe 12/2013, S. 11–12

 

Max, G., Trenntstadt Berlin: Zirkeltraining

erschienen in: TrenntMagazin, Ausgabe Nr. 6, 2013, S. 16–27

 

Mujtuba, H.: Hand-Made School in Punjab – Earthen School Tipu Sultan Merkez, Jar Maulwi, Pakistan

erschienen in: Architecture+Interiors, Ausgabe Nr. 35, 2013, S. 56–63

 

Ulrike, K., Katja K.: Oberflächlich? Putz in der Architektur

erschienen in: deutsche bauzeitung, Ausgabe 11/2013, S. 6

 

1A Architekturpreis Berlin e.v.: Auszeichnung: Betriebsgebäude Artis GmbH

erschienen in: Berliner Zeitung für Bau-Kunst-Kultur, Ausgabe 1

 

Schreiber, J.: Berliner Gewerbebau in Holz

erschienen in: greenbuilding, Ausgabe 03/2013, S. 16–19

 

Praxisbeispiele für nachhaltiges Planen und Bauen

erschienen in: Deutsches Architektenblatt, Ausgabe 04/ 2013, S. 9

 

Guthardt, S.: Holzbau im Holzhaus

erschienen in: Deutsche Handwerks Zeitung, Ausgabe 09/2013, S. 1

 

Keilhacker, T.: Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit

erschienen in: Deutsches Architektenblatt, Ausgabe 08/2013, S. 13

 

Brensing, C.: Gebaute Zukunft hinter Holzschindeln und weißem Putz

erschienen in: VBI Beratende Ingenieure, Ausgabe 1/2 2013, S. 25–27

 

Energiesparwunder

erschienen in: Architektur Premium, Ausgabe 02/2013, S. 97

 

Fischbauchträger in Berlin

erschienen in: Architektur Premium, Ausgabe 01/2013, S. 43

 

archimappublishers – Kaiser Peters Wormuth GbR: Jahili Fort Al Ain

erschienen in: Archipendium 2013, Blatt 11.07.2013

 

 

 

Röhlen, U., Ziegert, C.: Construire en terre crue

Edition Le Moniteur, Paris 2013, EAN13: 9782281115673

 

Roswag, E.: Von den Alten lernen – Lehmbaustoffe im modernen Holzbau

in: Holz und Lehm – Tagungsbeiträge zum Symposium »Holz und Lehm«, Biberach 2012, Dachverband Lehm e.V. 2013

 

Ziegert, C.: Lehmbaustoffe im Holzbau

in: Holz und Lehm – Tagungsbeiträge zum Symposium »Holz und Lehm«, Biberach 2012, Dachverband Lehm e.V. 2013

 

Jodidio, P.: Green Architecture Now! 01

Taschen Verlag, Köln 2013, ISBN 978-3836543460

 

Salvatore Spataro (Hrgs.): Needs – Architecture in developing Countries

LetteraVentidue Edizioni, Syrakus 2011/2013, ISBN 978-88-6242-032-7

 

Virserums Konsthall (Hrsg.): Trä 2013 – Nödvändighetens arkitektur

Virserums Konsthall, Virserums 2013, ISBN 978-91-978861-2-3

 

 

 

Oliver, K.: Die Rückkehr des Lehms

erschienen in: Berliner Morgenpost, Ausgabe 28.01.12

 

Daniela, E.: Pavillon mit Hand und Fuß

erschienen in: Westfälische Nachrichten, Ausgabe 23.01.12

 

Louis, W.: Construction award for developing country innovation

erschienen in: Ethical Investor, Ausgabe Nr. 98, 2012, S. 38

 

Friederike, M.: Regional Holcim Awards 2011. Warum Deutsche Architekten so erfolgreich waren

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 4/2012, S. 12

 

Schreiber, J.: Der richtige Auftritt

erschienen in: Bauen mit Holz, Ausgabe 04/2012, S. 25–29

 

Horn, P.: Prometheus steht Pate

erschienen in: Süddeutsche Zeitung, Ausgabe 19.10.2012

 

Ryll, C.: Wenn der Kunde zum Kunden wird

erschienen in: Mikado, Ausgabe 04/2012

 

GrAT: Best-Practice – Sanierung mit Schilf und Zellulose

erschienen in: RenewBuilding Ökologisch Sanieren, S. 5

 

Schule in Cabo Delegado

erschienen in: Detaill, Ausgabe 05/2012, S. 472

 

Stefan, P.: Terra cruda – cultura ed identica costruita

erschienen in: Terra, Ausgabe 04/2012, S. 163

 

Zain, M.: Eike Roswag on Architecture

erschienen in: Archi Times, Ausgabe 05/2012, S.13

 

Roswag, E.: Lehm und Naturbaustoffe – Grundlagen ökologischer Gebäudekonzeption

in: Building the Future: Maßstäbe des nachhaltigen Bauens, Jovis, Berlin 2012, ISBN 978- 3868591668

 

Roswag, E., Seiler, U. Ziegert, C.: Transformation of traditional rural earthen building techniques, schools and private houses in Bangladesh, Mozambique and Pakistan

Tagungsband Terra Lima 2012

 

Müller, U., Röhlen, U., Ziegert, C., Kaiser, C.: Eigenschaften industrieller Lehmbauprodukte für den Mauerwerksbau und Verhalten von Lehmsteinmauerwerk

in: Mauerwerk – Zeitschrift für Technik und Architektur, 16. Jahrgang Februar 2012, Heft 1, Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin 2012, ISSN 1432-3427

 

Roswag, E., Seiler, U. Ziegert, C.: Die Transformation traditioneller ländlicher Lehmbautechniken – Schulen und Wohnhäuser in Bangladesh, Mosambik und Pakistan

in: Dachverband Lehm (Ed.): Lehm 2012, Eigenverlag des Dachverband Lehm, Weimar 2012, ISBN 978-3-00-039649-6

 

 

 

The Aedes Network Campus Berlin, (ANCB): MACHEN! 3 – Alte Materialien neu verbaut: Wie man alte Bautraditionen modernisieren kann

zu sehen auf www.youtube.com

 

Plassmann F.: Artis Firmensitz, Berlin: Gewerbebau – innerstädtisch und nachhaltig

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Plassmann, F.: Designbuild-Studio: New Ways in Architectural Education, Symposium von CoCoon – sector for contextual construction, TU Berlin

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Schwarz, M.: Von Leuten lernen, die noch in Harmonie mit der Natur leben

Beitrag Deutschlandfunk, Corso-Skop, 02.01.2012

 

Han Yian Sie/Alexander Keuper/Krishan Skuplik und StudentInnen der Münster School of Architecture (msa): Hand und Fuß

studentischer Workshop der msa mit Eike Roswag, zu sehen auf www.architekturclips.de

 

BDA Berlin: 1:1 Berliner Architekturdialoge“, Eike Roswag und Nicolas Ziesel von KOZ (Paris), BDA-Galerie, Berlin

zu sehen auf www.vimeo.com (Teil 1/Teil 2/Teil 3)

 

 

 

Holcim Foundation for Sustainable Construction (Hrsg.): MACHEN! Die deutschen Gewinner der Holcim Awards 2011/2012

Ruby Press, Berlin 2012, ISBN 978-3981343670

 

Holcim Foundation for Sustainable Construction, Edward Schwarz, Holcim Foundation for Sustainable Construction  (Hrsg.): Third Holcim Awards – Sustainable Construction 2011/2012

Zürich 2012, ISBN 978-3-7266-0094-5

 

Detail (Hrsg.): Im Detail – Einfach Bauen Zwei

Edition Detail, München 2012, ISBN 978-3-920034-62-1

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin. Baukultur in und aus der Hauptstadt. Band 1

Verlagshaus Braun, Berlin 2012, ISBN 978-3-03768-111-4

 

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (Hrsg.): Über Putz – Oberflächen entwickeln und realisieren

gta Verlag, Zürich 2012, ISBN 978-3-85676-301-5

 

Minke, G.: Building with Bamboo

Birkhäuser, Basel 2012, ISBN 978-3034607483

 

msa (Hrsg.): Building the future

Jovis Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783868591668

 

Ressource Architektur (Hrsg.): Reduce Reuse Recycle

Hatje Cantz Verlag, Berlin 2012, ISBN 978-3-7757-3424-0

 

 

 

Tina, E.: Wertvoll – auf Dauer

erschienen in: Berlin-Brandenburgisches Handwerk. Magazin der Handwerkskammer Berlin, Ausgabe 12/2011, S. 38–39

 

Keilhacker, T.: KlimaschutzPartner 2011

erschienen in: DABregional, Ausgabe 7/8 2011

 

Philipp, J.: Grüner Pionier – Leben in Lehm

erschienen in: Wirtschaftswoche, Ausgabe Nr. 45, 2011, S. 26–27

 

Baunetz Wissen Redaktion: Bauinformation Gesund Bauen

erschienen in: Bundesbaublatt,  Ausgabe 09/2011, S.7

 

Silvia, R.: Host of events to celebrate Al Ain’s UNESCO Listing

erschienen in: Khalerej Times, Ausgabe 07/2011, S. 8

 

Drotleff, M.: Natürlich Lowtech

erschienen in: greenhome, Ausgabe 03+04/2011, S. 32–39

 

Ghenciulescu, S.: Ziegert/Roswag/Seiler

erschienen in: Zeppelin, Ausgabe Nr. 94, 2011, S. 68–103

 

Rauch, M.: Moderner Lehmbau – eine Bauweise mit Entwicklungspotenzial

erschienen in: Detail, Ausgabe 07/2011, S. 76

 

Ryll, C.: Simpletec mit Weidenruten

erschienen in: Mikado, Ausgabe 04/2011, S. 62–65

 

Schoof, J.: Architektur in sozialer Mission

erschienen in: Detail, Ausgabe 01/2012, S. 4–6

 

Buchbesprechung: Lehmbau-Praxis

erschienen in: Detail, Ausgabe 01/2011, S. 12

 

Röhlen, U., Ziegert, C.: Earth Building Practice

Beuth-Verlag, Edition Bauwerk, Berlin 2011, ISBN 978-3-410-21737-4

 

 

 

Plassmann, F./Ziegert l Roswag l Seiler Architekten Ingenieure: Mit den Menschen bauen

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

GIZ: Symposium on Natural Building Future in Pakistan, 30.11.2011

zu sehen auf youtube.com

 

 

 

Deutscher Museumsbund (Hrsg.): Museumskunde. Museum nachgefragt

G + H Verlag, Berlin 2011, ISSN: 0027-4178

 

Bund Deutscher Architekten Landesverband Berlin e.V. (Hrsg.): Berliner BDA Architekten Band III

Jovis Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-939633-85-3

 

 

 

Birke, M.: Berliner Luft ohne Pollenduft

erschienen in: Mikado, Ausgabe 08/2010, S. 26–29

 

Höhn, M.: Oasenstadt-Stadtoase

erschienen in: anthos, Ausgabe 03/2010, S. 14–15

 

Kreif, F.: Überzeugend gut versorgt

erschienen in: Smart Homes, Ausgabe 03+04/2010

 

Schindler, S.: Klein, aber wirkungsvoll

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 43/2010, S. 2–4

 

Schwarzburger, H.: Schöne Scheune

erschienen in: greenhome, Ausgabe 01+02/2010, S.24–31

 

Interview mit C. Ziegert: Lehm – das sagt der Experte

erschienen in: greenhome, Ausgabe 01+02/2010, S. 67

 

 

 

Röhlen, U., Ziegert, C.: Lehmbau Praxis

Beuth Verlag, Edition Bauwerk, Berlin 2010, ISBN 978-3-410-21621-6

 

 

 

 

 

Aga Khan Development Network (AKDN), Mozambique: Earth Works

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Galileo/Prosieben: Traumhaus aus Lehm

(Haus Müller und Rutschke, Reichenow; Roswag & Jankowski Architekten)

 

 

 

Lepik, A. (Hrsg.): Small Scale, Big Change: New Architectures of Social Engagement

The Museum of Modern Art, New York, New York 2010, ISBN 9780870707841

 

Rühl, B. (Hrsg.): Gesund und ökologisch bauen: Baubiologische Aspekte bei Neubau und Sanierung

Blottner Verlag, Tanusstein 2010, ISBN 9783893671205

 

Schubert, J., Schütz, E., Streich, L. (Hrsg.): Something Fantastic

Ruby Press, Berlin 2010,  ISBN 978-3981343618

 

 

 

Meyer, F.: Wir müssen uns nicht neu erfinden

erschienen in: Zenith, Ausgabe 3/2009. S. 32–34

 

Maceacheran, M.: Castles made of sand

erschienen in: etihadidflight – The magazine of Etihad Airways, Ausgabe September 2009

 

Bartels, O.: Grabmal F.C. Gundlach in Hamburg

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 20.09. S. 22–23

 

Horta, M.: Feito à mão

erschienen in: AU – Arquitetura e Urbanismo, Ausgabe Maio 2009, S. 53–57

 

Meyer, F.: Fort Al Jahili in Al Ain

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 4.09. S. 26-29

 

Ochs, B.: Lange verkannt, nun wiederentdeckt

erschienen in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Ausgabe Nr. 27, 05.07.2009, S. V11

 

Tornow, S.: Feuer und Flamme

erschienen in: Mikado – Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau, Ausgabe 7.2009, S. 54–57

 

Dachverband Lehm e.V. (Hrsg.): Volhard, F., Röhlen, U. unter Mitarbeit von Ziegert, C.: Lehmbau Regeln

Vieweg + Teubner, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3834801890

 

Minke, G., Ziegert, C.: Das Technische Merkblatt „Anforderungen an Lehmputze“ des Dachverband Lehm

in: Venzmer, H.: Europäischer Sanierungskalender 2009, Beuth Verlag, Berlin 2008. ISBN 978-3410168713

 

 

 

Abu Dhabi Authority for Culture and Heritage/Moscas Production: Al Jahili Fort in Al Ain

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Klima Architektur, Beitrag im RBB, 2009

 

Roswag, E.: Umweltbewusstes Bauen

Gespräch im Deutschlandradio Kultur des Deutschlandfunks, 27.03.2009, www.dradio.de

 

Schwarz, M.: Abu Dhabi besinnt sich auf seine Bautradition

Beitrag im Deutschlandradio Kultur, 12.01.2009

 

 

 

Peter Cachola Schmal, Michaela Busenkell (Hrsg.): Deutsches Architektur Jahrbuch 2009/10

Prestel Verlag, München 2009, 
ISBN 978-3-7913-4367-9

 

Hegger, Manfred / Schäfer, Isabell.: Grüne Häuser: Einfamilienhäuser – Nachhaltig Ökologisch Energieeffizient

Verlag Georg D.W. Callwey GmbH & Co.KG, München 2009, ISBN 978-7667-1809-9

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 09: Baukultur in und aus der Hauptstadt

Verlagshaus Braun, Berlin 2009, 
ISBN 978-3938780886

 

Jodidio, P. : Green Architecture Now!

Taschen Verlag, Köln 2009, ISBN 978-3836503723

 

 

 

R.G.: Restaurant, Al Ain, Abu Dhabi

erschienen in: The Architectural Review, Ausgabe Nr. 1335, May 2008, S. 79

 

Ruge, K.: Im grünen Bereich

erschienen in: Häuser, Ausgabe 6/08, S. 64

 

 

 

Dachverband Lehm e.V. (Hrsg.): Minke, G., Ziegert, C.: Technische Merkblätter Lehmbau, Blatt 1: „Anforderungen an Lehmputze“

Eigenverlag des Dachverband Lehm, Weimar 2008

 

Eckermann, W., Röhlen, U., Ziegert, C.: Auswirkungen von Lehmbaustoffen auf das Raumklima

in: Venzmer, H.: Europäischer Sanierungskalender 2008, Beuth Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-3410166399

 

Roswag, E. Zusammen Arbeit

in: Der Architekt, Ausgabe 6/2008, S. 55-59

 

 

 

Plassmann, F.: Ethik und Ethnik, 12. Berliner Gespräch

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

 

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 08

Verlagshaus Braun, Berlin 2008, ISBN 978-3938780718

 

von Borries, F., Böttger, M. (Hrsg.): Updating Germany: 100 Projekte für eine bessere Zukunft

Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2008, ISBN 978-3775722629

 

Feireiss, K., Feireiss, L. (Hrsg.): Architecture of Change: Sustainability and Humanity in the Built Environment

Die Gestalten Verlag, Berlin 2008, ISBN 978-3899552638

 

Phaidon Press Ltd. (Hrsg.): The Phaidon Atlas of 21st Century World Architecture

Phaidon Press Limited, London/New York 2008, 
ISBN 9780714848747

 

Aga Khan Foundation (Hrsg.): Intervention Architecture: Building for Change

I.B. Tauris, New York 2007, ISBN 978-1845116736

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 07

Verlagshaus Braun, Berlin 2007, ISBN 978-3938780299

 

Cachola Schmal, P. (Hrsg.): Deutsches Architektur Jahrbuch 2007/08

Prestel Verlag, München 2007, ISBN 978-3791338316

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 06

Verlagshaus Braun, Berlin 2006, ISBN 978-3938780046

 

 

 

Pawlitschko, R.: Analoges Bauen mit lokalen Ressourcen: METI-Schule in Rudrapur, Bangladesch

erschienen in: Detail, Ausgabe 4/2007, S. 304–309

 

Shim, B.: Aga Khan Award for Architecture: Crossing Borders

erschienen in: a+u – Architecture and Urbanism, Ausgabe 2007:12, S. 90-91

 

 

 

Dierks, K., Ziegert, C.: Lehmbau

in: Dierks, K., Wormuth, R.: Baukonstruktion, Werner Verlag, Düsseldorf 2007, ISBN 978-3804113749

 

 

 

Aga Khan Award for Architecture/BBC: School in Rudrapur

zu sehen auf www.architekturclips.de

 

Schwarz, M.: Lehmhäuser

Beitrag im Deutschlandradio Kultur, 2007

 

Schwarz, M.: Eike Roswag – Preisgekrönter Lehmbauarchitekt

Beitrag im Deutschlandradio Kultur, 2007

 

Schwarz, M: Häuser in einem der ältesten Baustoffe der Welt

Beitrag im Deutschlandradio Kultur, 19.11.2007

 

 

 

Aga Khan Foundation (Hrsg.): Intervention Architecture: Building for Change

I.B. Tauris, New York 2007, ISBN 978-1845116736

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 07

Verlagshaus Braun, Berlin 2007, ISBN 978-3938780299

 

Cachola Schmal, P. (Hrsg.): Deutsches Architektur Jahrbuch 2007/08

Prestel Verlag, München 2007, ISBN 978-3791338316

 

 

 

Finch, P.: Emerging Architecture

erschienen in: The Architectural Review, Ausgabe Nr. 1318, December 2006, S. 38–43

 

Meyer, F.: Meti-Schule

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 32/06, S. 2

 

Finch, P.: Emerging Architecture

erschienen in: The Architectural Review, Ausgabe Nr. 1318, December 2006, S. 38–43

 

Meyer, F.: Meti-Schule

erschienen in: Bauwelt, Ausgabe 32/06, S. 2

 

 

 

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur Berlin 06

Verlagshaus Braun, Berlin 2006, ISBN 978-3938780046

 

 

 

Ziegert, C.: Erfahrungen beim Neubau und der Sanierung von Massivlehmbauten

in: Dachverband Lehm (Hrsg.): Lehm 2004, Eigenverlag des Dachverband Lehm, Weimar 2004, ISBN 978-3000148644

 

 

Ausstellungen

Die Jahresausstellung der Architektenkammer Berlin zeigt 60 ausgewählte Projekte, die einen Beitrag zur heutigen Baukultur leisten und die Bauwende anschaulich machen – entworfen in Berliner Büros für Architektur, Stadtplanung, Innen- und Landschaftsarchitektur. Sie ist vom 16. März bis zum 13. April im Living Berlin zu sehen. Mit dabei ist unser Projekt Woof & Skelle: Gebäudeensemble für soziales Wohnen & Kita in Bremen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 15. März um 19 Uhr mit der Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung Prof. Petra Kahlfeldt sowie der Präsidentin der Architektenkammer Berlin Theresa Keilhacker statt.

Die ausgestellten Projekte werden im begleitenden Jahrbuch „Architektur Berlin | Building Berlin, Bd 13 veröffentlicht, das zur Ausstellungseröffnung erscheint.

Mehr Informationen und Anmeldung zur Eröffnung: www.ak-berlin.de

Fotos: © Caspar Sessler

 

Das Aedes Architekturforum zeigt in der Ausstellung „Wood’s Up!“ 16 Holzbauten unterschiedlicher Typologien. Bei der Auswahl der internationalen Projekte von verschiedenen Architekturbüros spielten lokale Strukturen, alternative Finanzierungsmodelle und ökologische Aspekte eine wichtige Rolle. Eines der ausgestellten Projekte ist unser Holz Ziegel Lehm | Pilotprojekt Nachhaltiger Geschosswohnungsbau Berlin, das wir als Arge mit Bruno Fioretti Marquez umsetzen. Das Forschungs- und Bauprojekt von der Berliner Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft zeigt unter wissenschaftlicher Begleitung die Potenziale des nachhaltigen Bauens im öffentlich geförderten Mietwohnungsbau.

Die Ausstellungseröffnung findet am 5. April um 18:30 Uhr mit Petra Wesseler, Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) und Jan Friedrich, stv. Chefredakteur der Bauwelt statt.

Mehr Informationen: aedes-arc.de

 

Beteiligung mit Jahili Fort, Al Ain, Abu Dhabi

30.10 – 06.11.2017, ETH Zürich Hauptgebäude

 

Sonderausstellung des Norddeutschen Zentrum für nachhaltiges Bauen (NZNB)
Beteiligung mit School handmade in Bangladesh und Habitat Initiative Cabo Delgado, Mosambik

16.01.–10.02.2017, Verden

 

Beteiligung mit Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

24.02. – 01.03.2016

Internationale Handwerksmesse, Halle B2 im Bereich FOKUS.GESUND BAUEN

 

Wanderausstellung

Beteiligung mit Jahili Fort, Al Ain, Adu Dhabi

11.05.18.06.2016, La Plateforme, Grenoble (F)
17.06.–18.09.2016, Archipel CDCU, Lyon (F)
08.09.–28.10.2016, Maison de l’architecture d’Aquitaine, Bordeaux (F)
27.09.–18.10.016, INSA, Strasbourg (France)
19.10.–07.11.2016, Ecole Nationale Supérieure d’Architecture, Strasbourg (F)
07.11.–30.11.2016, COP22 event, Marrakech (MA)

 

Beteiligung mit Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

vom 30.01. bis 08.05.2016, Ausstellungseröffnung am 29.01.2016, 19.00 Uhr

Deutsches Architekturmuseum Frankfurt am Main

 

Jahresausstellung der Architektenkammer Berlin
Beteiligung mit Bürgerhaus Wismar – Umbau eines Welterbe-Einzeldenkmals

11.03.–08.04.2017 im stilwerk, Berlin
Ausstellungseröffnung am 10.03.2017 um 20:00 Uhr

 

Juli 2010 im Rahmen des Kulturfest in Assilah, Marokko

Auftraggeber: Abu Dhabi Authority for Culture and Heritage (ADACH)

Die Ausstellung spannt einen Bogen von Materialeigenschaften über Konstruktionsweisen bis hin zu historischen und modernen Lehmbauten. Besonderes Augenmerk liegt auf den Baudenkmälern in der Oasenstadt Al Ain und möglichen Neubauten in derselben, traditionellen Bauweise. Den Abschluss bilden Betrachtungen zur Nachhaltigkeit des Naturbaustoffs Lehm.

Weitere Infos zum Projekt

 

13.4.–15.10.2017

Der innerhalb weniger Jahre nachwachsende Rohstoff Bambus ist eine Schlüsselressource für eine globale, postfossile Gesellschaft. Das Projekt BAMBUSWELTEN erörtert die Potentiale der Pflanze und der aus ihr gewonnenen Materialen und schafft einen Treffpunkt und Ort des Dialoges zur Gesellschaft im Wandel.

Weitere Infos zum Projekt

 

Beteiligung mit Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

Besichtigung am 25. und 26.06.2016 jeweils 13.00 – 17.00 Uhr

 

16.–21. Januar 2017

Foyer, Erdgeschoss ICM – Internationales Congress Center München
bau-muenchen.com

Weitere Infos zum Projekt

 

25. Juni 2016 | 14–20 Uhr

Ausstellung im Rahmen des Symposiums „Die Nachwachsende Stadt“ zum Tag der Architektur

Weitere Infos zum Projekt

 

Jahili Fort Al Ain, Abu Dhabi | Dauerausstellung

Fertigstellung: 12/2008
Auftraggeber: Abu Dhabi Authority for Culture and Heritage (ADACH)
Kurator: Barker Langham, London, UK
Ausstellungsgestaltung, Graphikdesign (CD): Roswag & Jankowski Architekten in Kooperation mit Christiane Liebert
Lichtdesign: studio dinnebier, Berlin

Die Dauerausstellung zeigt Fotografien des Weltreisenden und Forschers Wilfred Thesiger. Er hat in den 1940er Jahren mehrfach mit Beduinen die Arabischen Wüsten durchquert. Seine Reisen hat er mit einer Leica Kleinbildkamera dokumentiert. Die Bilder erzählen vom Leben in der Region vor dem Ölboom und von der Freundschaft zu Scheich Zayed, dem Staatsgründer der Emirate, dessen Gast Thesiger mehrfach in Al Ain war. Gezeigt wird eine Auswahl von Schwarzweiß-Fotografien der Thesiger Collection des Pitt Rivers Museum gerahmt als hochwertigen Barytabzüge. Raumhohe mit Siebdrucken versehene Leuchtkästen aus Corian sind räumliches Element der Ausstellung und gliedern diese thematisch in vier Bereiche.

 

Beteiligung mit Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

vom 15.05. bis 04.12.2016, Viserum Art Museum, Schweden
18.-20.11.2016, im Rahmen der Konferenz und Ausstellung von IO Casa, Riva del Garda, Italien